Möbel & Garten ist eine Suchmaschine speziell für Möbel & Gartenausstattung.
Suchen Sie bei uns nach Lampen, Tischen, Betten, Stühlen oder Schränken... wir zeigen Ihnen die besten Angebote, die wir in mehreren hundert Online-Möbelfachgeschäften finden konnten. Mit einem Klick gelangen Sie auf die Seite des Online-Shops, in dem Sie die Möbel erwerben können.
Mit Möbel & Garten suchen Sie in hunderten Online-Shops gleichzeitig nach Möbeln und Wohn-Accessoires für Haus & Garten.
Zum Newsletter anmelden

Lassen Sie sich inspirieren von den Einrichtungsideen in unserem
Möbel & Garten Newsletter.

Absenden

M&G stellt vor

Thomas Freiberg – Fotografie aus Liebe zur Natur

Immer mehr Tiere sind heutzutage vom Aussterben bedroht und die Anzahl gefährdeter Lebewesen steigt kontinuierlich. Der Natur- und Landschaftsfotograf Thomas Freiberg konzentriert sich seit 2014 auf die Makrofotografie von Insekten und gewährt durch seine Werke einen realen Einblick in die zum Teil bedrohte Natur.

Ein Traum wird wahr

Warum fotografieren Sie?
Mit dem Beruf des Fotografen habe ich meinen großen Traum verwirklicht. Ich habe mein ganzes Leben schon Spaß daran gehabt, Fotos zu schießen und mache es nun endlich beruflich. Durch meinen ausgeprägten Forscherdrang genieße ich es, immer wieder auf Entdeckungsreise zu gehen und neue Motive zu finden. Außerdem setze ich mich durch meine Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland, sowie den Jägern meines Landkreises aktiv für den Erhalt unserer Umwelt ein.

Wie sieht diese Zusammenarbeit aus?
Sobald in meiner Region eine seltene Tierart gemeldet wird, überprüfe ich zum Beispiel mögliche Gefahrenquellen innerhalb ihres Habitats und gebe nötige Informationen an die zuständige Naturschutzbehörde weiter. Daraufhin folgen Taten und die Gefahren für die Tiere können bestmöglich behoben werden. Ganz konkret habe ich auch einmal das Beringen von Vögeln verhindern können, die sich zum Brutgeschäft in meiner Region niedergelassen hatten.
 
Was bedeutet Ihre Fotografie für Sie?
Ich persönlich sehe meine Arbeit als eine hohe Form der Kunst. Das gewisse Feingefühl, sowie die Ästhetik und ein hohes Maß an Präzision werden für ein gutes Ergebnis der Fotos benötigt. Wenn ich meiner Leidenschaft nachgehe, versuche ich besondere Momente kunstvoll und zugleich konkret einzufangen. Beim Fotografieren geht es für mich immer um das außergewöhnliche und einzigartige Bild. Ich stelle keine Szenen unnatürlich dar, sondern versuche alles so lebendig und echt wie möglich zu zeigen. Das Fotografieren löst bei mir immer wieder Freude und Entspannung aus und macht mir wahnsinnigen Spaß.

Wie würden Sie Ihren Stil beschreiben? Haben Sie Vorbilder?
Fotografisch ist mein absolutes Vorbild Steve McCurry. Trotzdem habe ich meinen eigenen Stil. Ich würde ihn als romantisch, verspielt und experimentell beschreiben. Meine Fantasie spielt dort eine sehr große Rolle, eine Fähigkeit, die übrigens beim Fotografieren allgemein benötigt wird. Generell liegt mein Schwerpunkt auf der Makrofotografie, speziell auf dem Ablichten von Insekten. Am liebsten fotografiere ich Schmetterlinge.
 
Gibt es Schwierigkeiten bei Ihrer Arbeit?
Wirklich gravierende Schwierigkeiten gibt es ehrlich gesagt nicht. Da ich meine Motive jedoch direkt in der Wildnis finde und sie bewusst nicht manipuliere, sind einige Lebensräume der Tiere schwierig zu erreichen. Diese Hürde kann man allerdings überwinden und obwohl ich mir im Vorfeld immer einen festen Plan überlege, spielt auch der Zufall eine große Rolle.

Vom Hobby zum Beruf

Seit wann üben Sie Ihren Beruf aus?
Seit 2013 bin ich mit meinem eigenen Gewerbe als Fotograf tätig. Anfang 2014 habe ich damit begonnen, mich bei meinen Fotos auf die Makrofotografie zu konzentrieren. Ende 2014 entwickelte ich außerdem drei unterschiedliche Microsoft Desktopthemen: „Schmetterlinge in Deutschland“, „Libellen“ und „Sommer in Deutschland“. Diese wurden von Microsoft angenommen und weltweit in der Rubrik „Windows Personalisierung“ verbreitet. Bis heute sind die Motive sehr beliebt.
Seit 2015 tätige ich viele gewerbliche Fotografien und arbeite als freier Journalist für die ortsansässigen Tageszeitungen.Heutzutage gehören u.a. Portrait-, Event-, Bühnen- und Sportfotografie zu meinem Angebot. Mein Herz schlägt jedoch nach wie vor für die Makrofotografie von Insekten, deshalb würde ich das auch deutlich als meinen Schwerpunkt beschreiben.
 
Wo kann man Ihre Werke erhalten?
Ich publiziere meine Aufnahmen über den Calvendo Verlag. Jedes Jahr werden dort zwei Kalender mit meinen Fotos zum Verkauf freigegeben. Hinzu kommt, dass 15 meiner Aufnahmen als Textilleinwände angeboten werden. Die Leinwände sind in den Formaten 45x30 cm, 75x50 cm, 90x60 cm und 120x80 cm erhältlich und werden unter anderem über Möbel und Garten verkauft.

Sehen Sie sich hier alle Produkte von Thomas Freiberg an.